Homöopathie in der Human Medizin

Similia similibus curentur – Ähnliches kann durch Ähnliches geheilt werden. Diese Ähnlichkeitsregel steht als Herzstück im Mittelpunkt der Homöopathie. Sie besagt, dass der Patient mit solchen Mitteln zu behandeln ist, deren Symptome denen der zu behandelnden Krankheit ähneln. Den Einstieg in diese besondere Therapie zu erleichtern bzw. vorhandene Kenntnisse weiterzuentwickeln ist das Bestreben dieses vom Aude Sapere-Fachbuchverlag angebotenen Werkes.

Über 550 Mittel sind darin mit mehr als 1.200 Symptomen alphabetisch nach ihren häufigsten Anwendungsgebieten aufgelistet. Die Differenzierung innerhalb der einzelnen Indikationen ist leicht zu erkennen.

Modalitäten, das heißt Einflüsse, die die Beschwerden verändern, sind dem jeweiligen Symptom gesondert nachgestellt. Die angegebenen Wertigkeiten beziehen sich auf die Bedeutung des jeweiligen Mittels innerhalb der angesprochenen Indikation.

Bei den Dosierungsempfehlungen handelt es sich um empirische Angaben, die dem Ungeübten nur als Richtwerte dienen sollen.

Umfassend wirkende Mittel (Polychreste, Konstitutionsmittel) sind innerhalb der Indikationen besonders gekennzeichnet und finden sich als zusammenhängende Arzneimittelbilder zur Überprüfbarkeit der Gesamtähnlichkeit im Anhang.

Insgesamt steht das vorliegende Fachbuch – wie auch dessen in gleicher Aufmachung verlegten Pendants für das Fachgebiet der Tiermedizin - im Mittelpunkt unseres Literaturangebotes. Erfolgreich gelang es, über die Aussagen eines kurz gefassten Repertoriums hinaus eine praktische und übersichtliche Verbindung zwischen homöopathischer Arzneimittellehre und bewährter Indikation herzustellen.

Zudem hatten es sich die Autoren zur Aufgabe gemacht, ein Nachschlagewerk von höchster Aktualität und gelungener Anwenderfreundlichkeit mit umfangreichen Behandlungsvorschlägen und einem logischen Gliederungsaufbau zu erstellen. Das Ergebnis: eine kompetente und gewissenhafte Zusammenstellung für jeden an der Homöopathie Interessierten.

 

Homöopathie in der Tier Medizin

Das vorliegende Sachbuch ist gedacht als Nachschlagewerk sowohl für den schon erfahrenen homöopathisch arbeitenden Behandler als auch für jeden in Sachen Homöopathie noch ungeübten Interessenten.

Ebenso wie das Pendant „ Homöopathie in der Human Medizin “ wurde auch hier ein Nachschlagewerk von höchster Aktualität und gelungener Anwenderfreundlichkeit mit umfangreichen Behandlungsvorschlägen für Groß- und Kleintiere geschaffen.

Dabei gelang es dem Herausgeber, namhafte und erfahrene Praktiker aus dem Bereich der Tier-Homöopathie für die inhaltliche Gestaltung zu gewinnen.

In diesem Buch werden homöopathische Einzelmittel in ihrer Anwendung für die unterschiedlichsten Indikationen bei verschiedenen Tierarten dargestellt.

Die Symptome der aufgezeigten Arzneimittelbilder beim Groß- und Kleintier ergeben sich aus der akuten und chronischen Toxikologie, den Symptomen der Arzneimittelprüfung, der Übertragung der Symptome auf die Gegebenheiten bei den verschiedensten Tierarten und der vielschichtigen Erfahrungen der Arzneiwirkung am kranken Tier.

Ein logischer Gliederungsaufbau sorgt zudem für Übersichtlichkeit und leichtes Handling.

Insgesamt betrachtet ein besonderes Themenbuch, das jedem an der Tier-Homöopathie Interessierten nur empfohlen werden kann.

 

Arzneimittellehre der Tier Homöopathie

Band I

Mit diesem Fachbuch steht der Tiermedizin eine eindrucksvolle, besonders umfangreiche und zugleich aktuelle Arzneimittellehre der Tier-Homöopathie zur Verfügung.

Eine Dozenten- und Autoren-Gemeinschaft von internationalem Ruf beschreibt hier erstmals mehr als 70 (!) in der Groß- und Kleintierpraxis häufig benötigte homöopathische Einzelmittel in verständlichen, sich vor allem auf den wesentlichen Kern der Arzneimittel beschränkenden Aussagen.

Durch gewollte Beibehaltung der individuellen Mitteldarstellungen einer jeden Autorenpersönlichkeit ist diese Arzneimittellehre zudem spannend zu lesen und auch somit von besonderer Bedeutung für jeden an der Tier-Homöopathie interessierten Behandler.

 

Arzneimittellehre der Tier Homöopathie

Band II

Der hier nun vorliegende Band II der im Fachbuchverlag Aude Sapere erschienenen Arzneimittellehre der Tier-Homöopathie komplettiert mit der ausführlichen Beschreibung weiterer für die tägliche Praxis bedeutender Arzneimittel den bereits erschienenen Band I.

Dieselbe Dozenten- und Autorengemeinschaft, die schon mit dem ersten Band dieses Werkes auf sich aufmerksam machte, hat in unendlicher Kleinarbeit unter Einbeziehung auch qualifizierter Aussagen der Weltliteratur sowie neuester Erfahrungen aus eigener Praxistätigkeit mit der nunmehr abgeschlossenen Gesamtausgabe Band I und II eine Arzneimittellehre geschaffen, die sicher zu den bedeutendsten Standardwerken der Tier-Homöopathie zählen und für jeden an dieser Materie interessierten Behandler von großem Wert sein wird.

Insgesamt 132 (!) der für die tägliche Praxis wichtigen homöopathischen Einzelmittel werden in der Gesamtausgabe ausführlich und praxisnah beschrieben.

Ein Standardwerk von besonders hervorragendem Rang.

Bildagentur - lizenzfreie Bilder

Weiter- und Fortbildung
Kursaufbau
Kursanerkennung
Tagungsprogramme
Termine & Gebühren
Termine Supervision
Anmeldung
Download
  Med. Fachbuchhandlung
Humanmedizin
Tiermedizin
Bestellung
 Team
Das Dozententeam
Links
Presse
Job- u. Praxisbörse
Impressum

AUDE SAPERE
Seit 1986 in Harmonie
mit der Homöopathie.

Bis zu 40 Stunden Anerkennung für jeden AUDE SAPERE- Weiter-u. Fortbildungskurs.

 


 Homöopathen ohne Grenzen


Homöopathie

Weiter- und Fortbildung

Medizinischer Fachbuchverlag


30 Jahre
AUDE SAPERE
Weiter- und Fortbildungsinstitut Homöopathische Medizin

Im März 2016 begeht diese erfolgreiche und inzwischen zu einem Begriff gewordene Einrichtung ihr 30-jähriges Jubiläum.

Herr Uwe Lorenz, nach wie vor Inhaber des Institutes, hat seine Überzeugung und Hinwendung zur klassischen Homöopathie schon während seiner 10-jährigen, verantwortungsvollen Geschäftsführertätigkeit in einem namhaften Hersteller-Unternehmen homöopathischer Einzelmittel gewonnen.
Bereits zu jener Zeit hat er im Interesse des Unternehmens Weiter- und Fortbildungsmaßnahmen in homöopathischer Medizin sowohl im human- wie auch im tiermedizischen Segment ausgerichtet und intensiv begleitet.

Das Erleben des von ihm mit organisierten und durchgeführten Internationalen Kongresses der Liga medicorum homöopathica internationalis 1979 in Hamburg hat ihn letztendlich vollends überzeugt, die klassische Homöopathie als eine Art Krönung fast allen therapeuthischen Handelns zu bezeichnen, wofür er auch heute noch steht. Dies war das Schlüsselerlebnis für die spätere Gründung des Weiter- und Fortbildungsinstitutes AUDE SAPERE in selbständiger Regie.

Im Frühjahr 1986 fanden sich mit Dres. med. vet. Barbara und Michael Rakow, Dr. Wolfgang Mettler und Dr. Otto Fischer vier in der Homöopathie überaus anerkannte Dozenten zu einem Aude Sapere-Team zusammen.
Unter Vorsitz von Frau Dr.Barbara Rakow erarbeitete dieses Team gemeinsam zunächst die Kursinhalte für die Weiterbildungskurse A- C. in der Tiermedizin.
Diese Kursinhalte wurden später auch für andere Weiterbildungsanbieter von Bundestierärztekammer und ATF als richtungsweisend anerkannt

Neben Tierärztin Gabriele Pfeiffer erweiterten oder ergänzten in den Folgejahren auch international bekannte Praktiker und Dozenten, wie Dres.med.vet. Peter Andresen, AtjoWesterhuis, Marc Bär und Tierärztin Anne-Lore Seyfried das Team und trugen künftighin erheblich zum Erfolg des Weiter- und Fortbildungsinstitutes AUDE SAPERE bei.

Rückblick und Vorausschau

Im Juni 1986 war es dann soweit.
Aude Sapere startet nach Gründung am 01. März 1986 mit den ersten Kursen in Zeil am Main; damals noch als Wochenend-Seminare (Fr.-So.), aufgeteilt in die Kurssegmente
AI - AIII, BI - BIII, CI – CIII

Alle drei, immer parallel stattfindenden Kurse A, B und C fanden in der Folge zunächst 2 x jährlich am gleichen Kursort statt unter ständig wachsendem Zuspruch incl. einer Vielzahl von Studenten, vor allem aus Berlin und Hannover, für die Herr Lorenz regelmäßig ein kostenfreies Mattenlager in einer derTagungsschule angeschlossenen Turnhalle organisierte.

Die 90er-Jahre:

Im Verlauf der 90er-Jahre wurden die Herbstkurse nach Versmold verlegt, um den zunehmenden Teilnehmern aus NRW und Norddeutschland die Anreiseproblematik zu erleichtern. Die dafür zunächst angemieteten Hotelräume erwiesen sich rasch als zu klein, so dass auch hier das örtliche Schulzentrum angemietet werden musste. Durchschnittlich wurden in jenen Jahren die drei, immer parrallel laufenden Kurse A, B und C von 140 Teilnehmern je Wochenende besucht.

1995 erweitert Herr Lorenz das Weiter- und Fortbildungsinstitut um den AUDE SAPERE-Fachbuchverlag und Vertieb. Dieser gibt seither die vom Aude Sapere-Dozententeam verfasste, kursbegleitende Fachliteratur heraus.

Die 2000er-Jahre:

Im Jahr 2000 suchte sich Aude Sapere - vor allem der besseren Infrastruktur wegen - ein neues Tagungsdomizil und fand dieses im mit moderner Technik ausgestatteten Overberg-Kolleg in Münster/Westf. Hier wurden zunächst nur die Herbstseminare durchgefürt sowie ab 2008 auch die Frühjahrs-Kurse von Zeil am Main hierher verlegt.

2004 – 2008 werden in Königswinter bundesweite Wochenend-Fortbildungsseminare mit stets wechselnder, praxisbezogener Thematik ausgerichtet.

2012: AUDE SAPERE entwickelt ein neues Weiterbildungssystem

Mit dem Ziel, die sich bisher über vier Jahre erstreckendenWeiterbildungskurse „Homöopathie in der Tiermedizin“ zugunsten der auszubildenden Tierärztinnen und Tierärzte erheblich zu verringern, erarbeitete AUDE SAPERE das Weiterbildungssystem „6-Tage-Kompaktkurse“, das sich inzwischen mehr als bewährt hat und von den bisher daran Teilnehmenden begeistert aufgenommen wurde. Und dies nicht nur, weil sich die Ausbildungszeit damit auf 50 % reduzieren ließ.

Zur Umsetzung dieser Maßnahme unter dem Motto „Leben und Lernen unter einem Dach“ wurde nun in Lengerich-Wechte ein Tagungshaus gefunden, das alle dafür notwendigen Anforderungen erfüllt. Zugleich werden im selben Haus die früher in Königswinter durchgeführten Wochenend-Fortbildungskurse ausgerichtet

2016: Vorausschau

Um die Zunkunft von Lehre und Verbreitung der Homöopathie in der Tiermedizin noch erfolgreicher begleiten zu können, wird das Weiter- und Fortbildungsinstitut AUDE SAPERE mit Wirkung vom 01. Januar 2016 die Kompakt-Ausbildung wie auch die Fortbildungskurse mit der Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin (GGTM) gemeinsam gestalten.

Die GGTM wird künftig alle sechs 4-Tage-Module des Weiterbildungssegmentes in Lengerich-Wechte durchführen, AUDE SAPERE jährlich zwei Intensivkurse Fortbildung mit jeweils wechselnden Themen aus der täglichen Praxis am gleichen Ort ausrichten.

Für beide Kurssegmente werden Tierärztin Frau Anne-Lore Seyfried, Überlingen und Herr Dr.med.vet Marc Bär, Zürich als leitende Dozenten – verantwortlich für Kursinhalte und Wissensvermittlung – sowohl für AUDE SAPERE als auch die GGTM tätig sein.

Weiter- und Fortbildung

Das Weiter- und Fortbildungsinstitut AUDE SAPERE mit seinem bewährten, internationalen Dozententeam verfügt seit vielen Jahren über die ATF-Anerkennung für die Weiterbildung zur Zusatzbezeichnung "HOMÖOPATHIE".

Ziel der Intensivkurse ist die umfassende Darstellung der Weiterbildungsinhalte der gültigen ATF-Richtlinie.
Weitere Details zu Kursinhalten und ATF-Richtlinie.

Medizinischer Fachbuchverlag

Der Medizinische Fachbuchverlag AUDE SAPERE befasst sich ausschließlich mit der Veröffentlichung weiterbildungsbegleitender und allgemeiner, praxisbezogener Standardwerke der Homöopathie zu den Themen Humanmedizin und Tiermedizin.

Ein kleiner Verlag mit großem Know-how und einem Autoren-Team von hohem Wissensstand ist Garant für von ihm verlegte einzigartige und aktuelle Standardwerke dieser besonderen Therapierichtung.